Willkommen

Bild nicht verfügbar.
Bild nicht verfügbar.

Diese Webseiten bieten Informationen und Neuigkeiten über die sportlichen und geselligen Aktivitäten des Tennis Club Sigmarszell. Sie richten sich sowohl an Vereinsmitglieder als auch an Gäste, die sich für den Verein und sein Angebot interessieren. Aktuelle Bilder des Vereinslebens finden Sie in der Bildergalerie.

Viel Spaß beim Lesen!

Aktuelle Veranstaltungen

Datum Uhrzeit Veranstaltung
     
Sa. 18.8.18 15:00 Schleifchenturnier, Sommerfest
Sa./So. 21.-22.7.18   Jugend-Clubmeisterschaften
Sa. 22.9.18   Saisonabschluss
Sa. 13. (oder 14).10.18   Ausflug Hochgrat
Sa. 8.12.18   Nikolausfeier

Schleifchenturnier beim TCS

Am Samstag, den 18. 8. 2018 findet auf der Tennisanlage des TC Sigmarszell in Schlachters ab 15 Uhr ein Schleifchenturnier statt. Hierzu sind alle Jugendlichen, Aktive, Freizeitspieler, Senioren aber auch Freunde und Bekannte herzlich eingeladen.

Das Turnier soll am Abend nahtlos in ein Sommerfest übergehen. Hierzu werden alle Besucher und Gäste gebeten Salate für ein kleines Buffet mitzubringen. Auf den bereitstehenden Grill kann je nach Gusto selbst mitgebrachtes Fleisch, Würstchen oder anderes aufgelegt werden. Für den Rest sorgt das TCS-Team.

Clubmeisterschaften 2018

 
  1. Platz
  1. Platz
  1. Platz
U9 Alea Eifert Elise Holl Malia Thiel
U10 Christiane Koytka Michelle Rocke Lara Steckel
U12 Lukas Fischer Jacob Holl David Eifert
U14 Lukas Waller Benedikt Kappel Neal Mühe
U18 Johann Kern Jonas Kern Tom Herrenknecht

Bilder der Clubmeisterschaften gibt es in der Bildergalerie.

U14 der SG Lindenberg/Sigmarszell holt Vizemeisterschaft in der BK2

Als Spielgemeinschaft mit dem TC Lindenberg, unter dem Namen des TCL, sind in der Saison 2018 die U-14 Knaben des TC Sigmarszell an den Start gegangen. Beide Vereine hatten leider zu wenig Spieler, um eigene Mannschaften ins Rennen zu schicken, und so verständigten sich Steffen Birner (Sportwart TCS) und Matthias Schlierenzauer (Jugendwart TCL) auf die Bildung einer Spielgemeinschaft (ebenso wurden bei der U9-Kleinfeldmannschaft eine Spielgemeinschaft gebildet, hier unter dem Namen des TCS).

Zum Saisonstart spielten wir Anfang Mai auswärts beim TC Lindau 3, das Spiel wurde souverän mit 6:0 gewonnen. Eine Woche später führte der Weg zum nächsten Auswärtsspiel nach Sonthofen-Schwarzenstein. Da auch dieses Spiel mit 4:2 gewonnen wurde ging es als Tabellenführer in die Pfingstpause.

Nach der 4-wöchigen Pause standen dann die ersten beiden Heimspiele auf der Anlage des TC Lindenberg statt. Gegen den TC Kempten II gab es wieder einen klaren 6:0 Erfolg, und eine Woche später war mit dem TSV Durach der erste Kontrahent um die vorderen Plätze zu Gast. Mit drei stark herausgespielten Siegen in den Einzeln sowie einem Sieg in den Doppeln konnte auch dieses Spiel mit 4:2 gewonnen und die Tabellenführung behauptet werden.

Dramatisch wurde es dann beim „Endspiel“ um die Meisterschaft beim ebenfalls ungeschlagenen TV Bad Grönenbach. Das 4er-Einzel konnte Basti Felder klar in 2 Sätzen für sich entscheiden, im 1er-Einzel musste Benedikt Kappel im zweiten Satz verletzt aufgeben. David Koch (2) und Luan Harimurti (3) gingen in ihren Einzeln über die volle Distanz, beide mussten sich jedoch nach über 3 Stunden Spielzeit im Match T-Break Ihren Gegner geschlagen geben (jeweils 8:10). Zu allem Überfluss konnte auch David Koch verletzungsbedingt kein Doppel mehr spielen, so dass die unglückliche Niederlage nicht mehr zu verhindern war.

Beim letzten Heimspiel der Saison gegen die TeG Illerwinkel reicht es nach 2 Siegen in den Einzeln und einem Sieg im Doppel noch zu einem 3:3 Unentschieden, so dass unserer Spielgemeinschaft die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen ist. Die Meisterschaft wird wohl an den TV Bad Grönenbach gehen, der noch 2 Spiele zu bestreiten hat, es aber nicht zu erwarten ist das sie hierbei noch 3 Punkte liegen lassen.

Fast noch höher zu bewerten wie der sportliche Erfolg ist die Tatsache, dass das Wort „Spielgemeinschaft“ bei dieser Mannschaft wirklich wörtlich zu nehmen ist. Die Jugendlichen sind in kürzester Zeit zu einer tollen Gemeinschaft zusammen gewachsen, die sich gegenseitig unterstützt, angefeuert und wenn nötig auch getröstet hat. Ebenso haben sich alle Eltern der Spieler toll eingebracht, ob es beim Fahrdienst, beim Kuchen backen oder einfach nur als Unterstützung auf dem Platz war.

Vielen Dank an dieser Stelle an den TC Lindenberg für die tolle Aufnahme und die Organisation der Spiele. Ein Dankeschön geht auch die Wirtin des TC Lindenberg, die uns immer super verpflegt hat, sowie an den Platzwart des TCL, der uns zu jedem Spiel Top Plätze zur Verfügung gestellt hat, obwohl vor jedem Heimspiel mit zum Teil sehr starken Regen zu kämpfen hatten.

Einen gemeinsamen Saisonabschluss wird es am 28.07.2018 bei den Clubmeister-schaften des TC Lindenberg geben, zu denen der TCL die TCS-Mannschaftsspieler der U14 eingeladen hat mit zu spielen.

Für die Spielgemeinschaft waren im Einsatz: Benedikt Kappel, David Koch, Jan Spies (alle TCS) sowie Malte Dostal, Luan Harimurti, Anna-Lena Schmieder und Bastian Felder (alle TCL)

Als Fazit bleibt festzuhalten, das die Gründung einer Spielgemeinschaft bei der U14 eine prima Idee war und auch super funktioniert hat. Vielleicht kann dies den Anstoß geben, das auch künftig beide Vereine in einer Jugend-Spielgemeinschaft in allen Altersklassen zusammen an den Start gehen können.

3-Länder-Tennis 60+

Bild nicht verfügbar.

Spielplan 2018 - Gruppe A

Ergebnisse - Gruppe A

Spielplan 2018 - Gruppe B

Ergebnisse - Gruppe B

Ergebnisse - Finale

Zum zehnten Mal fand im Jahr 2018 unter dem Namen “3-Länder-Tennis 60+“ eine Spielrunde für Hobby-Spieler aus der östlichen Bodenseeregion statt.

2009 wurde die Hobby-Runde durch eine Initiative von Mitgliedern des TC-Oberreitnau gestartet. Hermann Biechele, vom TC-Sigmarszell, übernahm dann die Organisation der internationalen Runde, die zu Beginn sechs Mannschaften umfasste.

Die Hobby-Runde wurde gegründet, weil Spieler der Region keine langen Anfahrtswege in Kauf nehmen wollten und weil die Kameradschaft mit Nachbarvereinen gepflegt werden sollte.

Die Hobby-Runde erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften (Senioren und Seniorinnen) stieg inzwischen auf 12 Mannschaften, die aus Vorarlberg, Bayern und Baden Württemberg kommen. Das Spielniveau kann als recht gut bezeichnet werden. An den Spielen (es werden jeweils drei Doppel pro Begegnung gewertet) machen auch Teilnehmer mit, die über achtzig Jahre zählen.

Im Jahr 2018 wurde erstmals mit 12 Mannschaften in zwei Gruppen gespielt. Hermann Biechele erstellte, zusammen mit den Kapitänen der beteiligten Vereine, zwei Gruppen gemäß den Platzierungen des Vorjahres. In den Gruppen wurden je fünf Begegnungen mit jeweils drei Doppeln gewertet.

Nach der Platzierungsrunde spielten die beiden in der Rangliste der Gruppen vorne platzierten Mannschaften der Gruppe A gegen die beiden Ersten der Gruppe B. Die vier in der Mitte platzierten Mannschaften und die am Ende stehenden vier Mannschaften ermittelten die endgültige Reihenfolge der Platzierung für das Jahr 2018. In sieben Spieltagen kamen insgesamt 135 Spielerinnen und Spieler zum Einsatz.

Zum letzten Spieltag traten in Langenargen 72 Spielerinnen und Spieler in sechs Paarungen zu den Endspielen an. Bei schönstem Wetter konnten alle sechs Begegnungen mit je drei Doppelspielen auf der bestens präparierten Anlage des TC-Langenargen durchgeführt werden. Gesamtsieger und Gewinner des neuen Wanderpokals, gestiftet von Prof. Dr. W. Mang TC Lindau wurde derTC-Hörbranz, vor dem TC-Lauterach und dem TC ESV Bregenz-Wolfurt. Der TC Lindau, noch im Vorjahr Sieger, erreichte den vierten Platz. Die weiteren Platzierungen wurden wie folgt ermittelt: TC-Nonnenhorn, TC-Langenargen, RW-Wangen, TC-Oberreitnau, TC-Kressbronn, TC-Sigmarszell, TC-Wangen,TC- Wasserburg.

Nach dem Sport und dem gemeinsamen Essen am finalen Spieltag (die Wirtsleute auf der Anlage sorgten für das leibliche Wohl) stellte sich bereits die Vorfreude auf die kommende Saison ein. Großer Dank gilt allen Mannschaften und den jeweiligen Mannschaftsführern sowie dem umsichtigen Hermann Biechele für die reibungslose Vorbereitung und Durchführung der Hobby-Runde und der zeitnahen Berichterstattung. Großer Dank auch an Hermann Hauser vom TC-Langenargen für die Durchführung der Endspiele und die Verköstigung der Teilnehmer am Finaltag. HB/WF

Unsere Vereinsgaststätte

Pächter gesucht

       
spo15 spo5 spo9 spo14
spo2 spo6 spo10  
spo3 spo7 spo11  
spo4 spo8 spo12  

Sponsoren